Seit einiger Zeit gibt es im Onlinehandel einen wirklich leistbaren, vektoriellen Netzwerkananalysator zu kaufen, den NanoVNA. Das kleine, auch mobil einsetzbare Gerät ist konzeptionell dem VNWA 3 von Tom Baier, DG8SAQ nachempfunden und wartet mit Leistungsdaten auf, die sich sehen lassen können. Mehrere fernöstliche Anbieter liefern das Fertiggerät um rund 50 €, zumeist sogar mit Kalibrierelementen (SOLT). Die Geräte kommen allerdings ohne Bedienungsanleitung. Es gibt zwar eine lebhafte Diskussionsgruppe (nanovna-users@groups.io), sowie einzelne Anleitungen, aber kein umfassenderes Dokument für den Einsteiger.

Aus diesem Grund habe ich zusammen mit Maximilian, OE1SML eine derartige Dokumentation geschrieben und im Kindle-Shop veröffentlicht. Das englischsprachige Buch „A guide to the NanoVNA“ beschreibt nach einer rudimentären Einführung in das Konzept der vektoriellen Netzwerkananlyse die Hardware des NanoVNA sowie gebräuchliche Modifikationen. Im Kapitel über die Firmware wird die Bedienung als eigenständiges Gerät erläutert. Durch externe Software kann das Gerät auch fremdgesteuert werden, und damit sowohl ein höherer Bedienkomfort als auch eine verbesserte Genauigkeit erzielt werden. Im abschließenden Kapitel werden einige praktische Anwendungsfälle aufgezeigt.

 

2 thoughts on “A guide to the NanoVNA”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*